Zum Hauptinhalt springen
GGG Basel – seit 1777

Die GGG Basel

Die Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige Basel, kurz GGG Basel, ist ein Verein und wurde 1777 vom Aufklärer Isaak Iselin und seinen Mitstreitern mit dem Ziel gegründet, die bittere Armut breiter Bevölkerungsschichten zu bekämpfen.

Dies geschah und geschieht heute noch mit der Förderung von Bildung, Sozialeinrichtungen und Kultur auf der Basis ehrenamtlicher und freiwilliger Arbeit. Von Beginn weg standen der Erhalt der Menschenwürde sowie eine verbesserte Chancengerechtigkeit im Fokus der Tätigkeiten der GGG Basel. Damit leistet sie seit 1777 einen wertvollen Beitrag an Basels sozialen Frieden. 

Die GGG Basel führt heute 13 eigene Organisationen, ihrem Netzwerk sind 67 selbstständige Organisationen angeschlossen und sie bearbeitet jährlich um die 400 Gesuche für Projekte, Betriebsbeiträge, Anlässe etc.. Die gesamte Tätigkeit konzentriert sich auf die Geschäftsfelder Bildung, Familie, Kultur, Soziales und Gesundheit. Ihre Arbeit leistet sie ausschliesslich im Kanton Basel-Stadt. Dafür gibt die GGG Basel jährlich rund 6 Mio. CHF aus.

mehr

Organisationen der GGG Basel

Die 13 eigenen Organisationen der GGG Basel erbringen Dienstleistungen in verschiedensten Bereichen der Geschäftsfelder Bildung, Familie, Kultur, Soziales und Gesundheit.

Damit leistet die GGG einen wichtigen Beitrag an das soziale und kulturelle Leben in Basel.

mehr

Organisationen unter dem Patronat der GGG Basel

64 gemeinnützige Organisationen stehen unter dem Patronat der GGG Basel.

Diese Organisationen sind Teil des weitmaschigen Netzwerkes der GGG Basel und verkörpern Qualität und Innovation im sozialen und kulturellen Basel.

mehr

Die GGG Basel fördert

Die GGG Basel ist eine der wichtigsten Förderinstitutionen der Stadt. Jährlich gehen über 400 Beitragsgesuche in den Bereichen Bildung, Familie, Kultur, Soziales und Gesundheit ein. Klare Förder- und Ausschlusskriterien regeln, welche Projekte oder Anfragen Chancen auf einen Beitrag haben.

mehr


GGG Basel aktuell

Die Iselin Karte bringt's!

Mit der neuen Iselin Karte der GGG Stadtbibliothek Basel schliessen Sie im Standard-Abo die Mitgliedschaft beim Verein GGG Basel mit ein. Und das für nur 20 Franken mehr. Einfach lesen und die Stadt verbessern.

Jetzt anmelden!

  mehr

Fragen zum Älterwerden?

„Info älter werden“ weiss, wer beim Älterwerden hilft. Mit der Infostelle "Info älter werden" ergänzt der GGG Wegweiser sein bestehendes Dienstleistungsangebot um den Bereich Altersfragen und hilft Menschen ab 55 Jahren, mittels professioneller Triage den Überblick im Sozialen Basel zu behalten.

mehr

Einblick in die GGG

Kennen Sie unser Mitgliederheft?
In der aktuellen Ausgabe des GGG Einblicks lesen Sie folgende Beiträge:
Mein Engagement für die GGG / 75 Jahre Basler Marionetten Theater / INFO älter werden / Die Angebote des Tischlein deck dich und vieles mehr.

mehr


Menschenwürde, Chancengerechtigkeit, Glückseligkeit

Die GGG Basel basiert auf einer Idee und nicht auf einem Vermögen. Dass sie heute in der Lage ist, so zahlreich und wirkungsvoll Organisationen, Projekte und Ideen zu unterstützen, verdankt sie einem finanziellen Rückhalt, den sie sich einerseits selbst erarbeitet hat und der andererseits immer wieder durch Spenden, Stiftungen und Legate gestärkt wurde. Damit sich die GGG auch weiterhin  gut und gemeinnützig engagieren kann, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Als Mitglied und/oder Gönner.

Mitglied werden und profitieren

Werden Sie Mitglied der GGG Basel. Wir informieren Sie regelmässig über die Aktivitäten und Projekte der GGG und Sie profitieren von den Angeboten der GGG Basel und der mit ihr verbundenen Organisationen.

mehr

 

Isaak und seine Freunde

Im Förderkreis Isaak Iselin treffen sich Freundinnen und Freunde, welche die GGG Basel und ihr gemeinnütziges Wirken im Sinne ihrer Tradition kontinuierlich und substanziell unterstützen möchten. Wir freuen uns auf Sie.

mehr

Ihr Fonds oder Ihre Stiftung bei der GGG Basel

Die GGG Basel führt mehrere Fonds und Stiftungen unter ihrem Dach. Darunter könnte auch die Ihrige sein. Ihr Vermächtnis stünde ganz in der Tradition unseres Gründers Isaak Iselin.

mehr