Skip to main content

GGG Steuern

 

Hilfe bei der Steuererklärung


Unsere Freiwilligen helfen gerne von Februar bis September beim Ausfüllen der Steuererklärung. Dieser Service wird deshalb vorübergehend per Ende September 2021 eingestellt. Bitte senden Sie uns aktuell keine Steuererklärungen zu.

Das Team von GGG Steuern ist gerne ab Februar 2022 wieder für Sie da. In der Zwischenzeit stehen wir Ihnen für dringende Fragen per Email zur Verfügung unter info@ggg-steuern.ch. 

 

Was bietet GGG Steuern?

Unser Team von Freiwilligen hilft von Februar bis September deutschsprechenden Steuerpflichtigen des Kantons Basel-Stadt beim Ausfüllen der Steuererklärung. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.


Wann wir nicht helfen können

Selbstständigerwerbende oder Besitzerinnen und Besitzer von Mehrfamilienhäusern sind von unseren Dienstleistungen leider ausgeschlossen. Auch bei komplizierten Vermögensverhältnissen (wie z. B. Erbgemeinschaften, Auslandvermögen usw.) sind wir nicht die geeigneten Partner. Wenn Sie zu dieser Personengruppe gehören, bitten wir Sie, sich an einen Steuerspezialisten zu wenden.

Fremdsprachigen Steuerpflichtigen empfehlen wir den Kontakt zu GGG Migration.

 

Welche Gebühren fallen an?

Für das Ausfüllen der Steuererklärung wird eine Gebühr erhoben, die nach Erledigung der Arbeiten (nur CHF) zu entrichten ist. Diese errechnet sich einerseits nach dem Reineinkommen und andererseits auf der Basis des Reinvermögens wie folgt:

Gebühr beim Reineinkommen (Kanton) gemäss Pos. 739:

bis CHF10 000.–GebührCHF10.–
bis CHF20 000.–GebührCHF20.–
bis CHF30 000.–GebührCHF30.–
...
bis CHF240 000.–GebührCHF240.–
bis CHF250 000.–GebührCHF250.–

Gebühr beim Reinvermögen gemäss Pos. 889:

bis CHF40 000.–GebührCHF0.–
bis CHF60 000.–GebührCHF10.–
bis CHF80 000.–GebührCHF20.–
...
bis max. CHF540 000.–GebührCHF250.–

Maximale Gebühren für Einkommen und Vermögen: jeweils CHF 250.–. Für einen neuen Besprechungstermin wegen fehlender Unterlagen berechnen wir eine Umtriebsentschädigung von CHF 10.–. Allfällige Spenden kommen der Stiftung Blindenheim Basel zugut.