GGG Veranstaltungen | Downloads | Links | Sitemap | Geschäftsstelle Kontakt




Die Gesellschaft für das Gute und Gemeinnützige

Die GGG Basel ist ein 1777 vom Basler Stadtschreiber Isaak Iselin gegründeter Verein. Seit seinen Anfängen dient er dem Gemeinwohl, vornehmlich in den Sektoren Bildung, Soziales und Kultur. Heute arbeiten gegen 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie weit über 1000 freiwillig und ehrenamtlich Tätige für rund 90 verschiedene GGG-Organisationen. Unter dem Motto «Hilfe zur Selbsthilfe» betreibt die GGG selbst soziale und kulturelle Einrichtungen oder fördert in diesen Segmenten Institutionen, Initiativen und neue Ideen Dritter. Private gemeinnützige Initiativen sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer modernen Gesellschaft, da der Staat weder alle sozial sensiblen Bereiche noch die vielfältigen kulturellen Bedürfnisse der Bevölkerung vollständig abdecken kann. Ganz im Sinne ihres Gründers ist die GGG sowohl parteipolitisch wie auch konfessionell neutral. Ihre Arbeit wird von einer liberalen und humanistischen Geisteshaltung getragen.


GGG-Tag 2012, Bildung & Integration, 16. Juni 2012, Rümelinsplatz, Basel.


Vermietung Zunftsaal und Vorgesetztenzimmer
Rechtsauskunft
BVG-Beratung
Raumfinder